Plattform für Wasser, Gas und Wärme
18. September 2017

BUS-Kurs

Sicherer Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Datum

8.–9. November 2017

Zeit

9–17 Uhr

Ort

Hotel Krone, Lenzburg

Der zweitägige BUS-Kurs vermittelt Grundlagen und Praxisbeispiele zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen in Industrie und Gewerbe.
– Was regelt die eidg. Gesetzgebung?
– Stoffeigenschaften, Umweltgefährdung und Lagerung
– technische Anforderungen an Lageranlagen
– Beurteilung und Absicherung von Umschlag­plätzen
– Massnahmen zum Rückhalt von Lösch­wasser
– erforderliches Rückhaltevolumen
– Fallbeispielen und Übungen

Ziel der Schulung

Die Teilnehmenden des Kurses:
– können die gesetzlichen Grundlagen für den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sinngemäss wiedergeben.
– erkennen aufgrund von Eigenschaften und Klassierung die Konsequenzen für Lagerung und Umschlag eines wassergefährdenden Stoffes.
– erkennen anhand der Angaben zu Stoffen, Mengen usw. die Notwendigkeit von Löschwasser-Rückhaltemassnahmen bzw. Massnahmen zur Absicherung und Entwässerung von Umschlagplätzen
– können die Gestaltung von Umschlagplätzen beurteilen.
– können anhand der konkreten Angaben zu Stoffen, Flächen und Löscheinrichtungen das erforderliche Löschwasserrückhaltevolumen berechnen
– können ein Löschwasserrückhaltekonzept beurteilen

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an technisch orientierte Personen, die sich mit Fragen zur Lagerung von wassergefährdenden Stoffen und der Absicherung bzw. Entwässerung von Umschlagplätzen für solche Stoffe auseinandersetzen.

Kommentare

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.