Plattform für Wasser, Gas und Wärme

Online-Seminar

«Energie in ARA» – Klimapolitik und konkrete Massnahmen auf ARA (Infrawatt-Seminar)

Im Webinar der Infrawatt diskutieren wir aktuelle Entwicklungen und Themen im Zusammenhang mit der Energiegewinnung auf Kläranlagen.
(c) infrawatt


Datum
6. Juli 2022
Beschreibung

Praktikerinnen und Praktiker sprechen über Erfahrungen aus umgesetzten Projekten, auch werden Forschungsergebnisse diskutiert. Dabei wird auch über die Landesgrenze hinausgeschaut: Was machen unsere Nachbarn? Was können sie vielleicht sogar besser wie wir?

Nationalrat und InfraWatt-Vorstandsmitglied Stefan Müller-Altermatt präsentiert zusammen mit Fachleuten Aktuelles aus der Politik und der Branche. Teilnehmend können Fragen an die Referenten stellen.

«Energie in ARA» – Klimapolitik und konkrete Massnahmen auf ARA

Teilnahmelink

6. Juli 2022 - 16.00 - 17-30 Uhr | Outlook-Termineintrag

Programm

16.00 Begrüssung und Organisatorisches
16.10 Wie weiter mit der Klimapolitik – was können die Kläranlagen tun?
16.30 Lachgas – ein neuer Klimakille: Reduktion mit der dynamischen Regelung
16.45 Einspeisung von Klärgas: Gesamteffizienz und Optimierungsansätze
17.00 Wasserstoff – Inputs aus dem Ausland: Einsatz und Synergien für Kläranlagen
17.15 Aktuelle Förderunmöglichkeiten für Kläranlage: Energie und CO2 – Methan, Lachgas, Abwärme
17.35 Fragen aus der Runde und Diskussion

Referentinnen und Referenten
  • Stefan Müller-Altermatt, Nationalrat, Vorstand InfraWatt
  • Daniel Braun/Luzia von Känel, ETH Zürich
  • Lukas Heinzelmann, Fachhochschule Bern
  • Laure Deschaintre, Geschäftsführerin InfraWatt
  • Eric Gramlich, Tuttahs & Meyer
Moderation
  • Beat Kobel, Ryser Ingenieure AG
PLZ, Ort
Online-Seminar
Veranstalter
Infrawatt - VSA-Partner

Zurück zur Liste

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen bisher erschienen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.