Plattform für Wasser, Gas und Wärme
16. April 2013

Mayas

Wasserversorgung mit Seerosen

Die Mayas setzten Seerosen und Wasserpflanzen ein, um das Wasser in ihren Reservoirs zu reinigen.

Dies geht aus einer neuen Untersuchung von Jeffrey Brewers, Forscher an der  University of Cincinnati, hervor.

In der Regenzeit sammelten die Mayas in Reservoirs aus Lehm Wasser für die lange Trockenperiode. In diesen Bassins kultivierten sie gemäss Brewer gezielt die Wasserpflanzen, um das Wasser zu reinigen.

Dank diesem Wassermanagement konnten sich kleinere, abgelegenen Siedlungen im Hinterland unabhängig von den grossen Maya-Städten versorgen.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen bisher erschienen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.