Plattform für Wasser, Gas und Wärme
19. Dezember 2018

Hochdorf

WWZ erhöht den Wasserpreis

Das Zuger Versorgungsunternehmen WWZ AG investiert bis 2024 rund 11,5 Millionen Franken in die Trinkwasserversorgung im Luzernischen Hochdorf (LU). Diesen Investitionen und den steigenden Betriebskosten steht eine stagnierende Nachfrage gegenüber.

Nach intensiver Prüfung hat der Hochdorfer Gemeinderat den Antrag der WWZ genehmigt, den Wasserpreis per 1. April nächsten Jahres auf 1.55 Franken pro 1000 Liter zu erhöhen. Trinkwasser ab Hahn ist nicht nur ein gesundes Lebensmittel, es ist auch unschlagbar preiswert: Der durchschnittliche Wasserpreis in der Schweiz liegt bei rund 2.30 Franken pro 1000 Liter. Dass Trinkwasser rund um die Uhr in bester Qualität aus dem Hahn fliesst, dafür sorgen die Schweizer Wasserversorger – in Hochdorf die WWZ AG.

Stagnierender Absatz

Investitionen und steigende Betriebskosten stehen allerdings stagnierendem Absatz gegenüber. In Hochdorf, wie überhaupt in der Schweiz, sinkt der Pro-Kopf-Wasserabsatz seit Jahren leicht, was unter anderem auf die immer sparsameren Haushaltsgeräte und den generell rücksichtsvolleren Wasserkonsum in der Gesellschaft zurückzuführen ist. Der schonende Umgang mit der Ressource Trinkwasser ist begrüssenswert. Dieser Entwicklung stehen aber beträchtliche Investitionen zur Sicherung der Wasserqualität und der Versorgungssicherheit gegenüber.

In Hochdorf hat WWZ in den letzten drei Jahren unter anderem den Netzanschluss mit der Wasserversorgung Kleinwangen realisiert und Verträge für weitere Vernetzungsprojekte mit umliegenden Gemeinden abgeschlossen: Als Ersatz für die Pumpwerke Arena und Hohenrainstrasse wurde das Grundwasserpumpwerk Wirtlenwald gebaut und in Betrieb genommen. Und mit der Wasserversorgung Hitzkirch ist der Bau eines Filterbrunnens beim grossen Pumpwerk Ermensee geplant. Hinzu kommen die stetige Erneuerung des Leitungsnetzes und die Erschliessung neuer Liegenschaften und Überbauungen. Von 2015 bis 2024 investiert WWZ rund 11,5 Millionen Franken in die Wasserversorgung von Hochdorf.

Konzessionsvertrag regelt Tarifgestaltung

Die Gestaltung des Wassertarifs ist im Konzessionsvertrag zwischen der Gemeinde Hochdorf und WWZ geregelt. Dort ist festgehalten, dass der Wassertarif eine gesunde finanzielle Grundlage für den Ausbau und die Erneuerung der Anlagen und die Erfüllung des Versorgungsauftrages zu gewährleisten hat.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.