Plattform für Wasser, Gas und Wärme
18. Dezember 2019

Liestal/Pratteln

8,75 Millionen Franken für ein neues Mischwasserbecken

In der ARA Rhein in Pratteln wird ein neues Mischwasserbecken mit 3500 Kubikmetern Volumen gebaut. Der Baselbieter Landrat hat dafür einen von der Regierung beantragten Kredit von 8,75 Millionen Franken einstimmig genehmigt.

Mit dem neuen unterirdischen Becken im Gebiet Schweizerhalle werden auch ein neues Entlastungsbauwerk erstellt, Schächte und Leitungen angepasst sowie ein neues Betriebsgebäude gebaut. Das neue Mischwasserbecken ist eine Bedingung für den später geplanten Neubau der veralteten Abwasserreinigungsanlage (ARA) Rhein.
Auslöser der Planungen ist das neue Schweizer Gewässerschutzgesetz, auf dessen Basis das Baselbiet seine «Generellen Entwässerungspläne» erarbeitet hat. Zu den darin aufgeführten Massnahmen gehören rund 20 neue Mischwasserrückhaltebecken für verschiedene Kläranlagen im Kanton - bisher bestehen 40 solcher Becken plus drei Staukanäle.
Mit dem Ja des Landrats zum Kredit kann im ersten Quartal 2020 das Ausführungsprojekt erarbeitet werden. Der Baubeginn ist im dritten Quartal 2020 vorgesehen, die Inbetriebnahme für das Jahr 2022 geplant.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.