Plattform für Wasser, Gas und Wärme
03. März 2020

Broschüre

Ein Wegweiser in der Welt der Umweltberufe

Immer mehr Menschen suchen nach einer sinnvollen Tätigkeit, bei der sie ihren Teil an die ökologische Transformation leisten können. Die Broschüre «Umweltberufe – Ein Wegweiser im Dschungel der Berufs- und Studienwahl» zeigt auf, wie man seine Passion zum Beruf macht- unabhängig von Alter und Geschlecht.

In der Broschüre thematisiert werden unter anderem die Bereiche Wasserwirtschaft, Energieeffizienz und erneuerbare Energien oder Natur- und Landschaftsschutz. In der Wasserwirtschaft sind in der Schweiz rund 28’000 Personen tätig. Diese arbeiten in der Wasserversorgung, in der Abwasserentsorgung,bei Behörden, Umweltbüros oder in der Forschung. Im Natur- und Landschaftsschutz gibt es keine verlässlichen Zahlen zu den Beschäftigten. Sie sind u.a. bei den Naturschutzbehörden, in der Aufsicht, zum Beispiel als Wildhüter, bei Naturschutzorganisationen, in Umweltbüros, im Parkmanagement oder in der Forschung tätig. In der Branche der erneuerbaren Energien sind etwa 25’500 Personen beschäftigt. Sie arbeiten beispielsweise in der Wasserkraft, in der Solarthermie, in der Photovoltaik, bei der Holzenergie oder in der Energieberatung.

Umweltwirtschaft interessiert

Doch wie schafft man den Einstieg in die Umweltwirtschaft? Was für Aus- und Weiterbildungen, welche Tätigkeiten gibt es? Die Broschüre «Umweltberufe – Ein Wegweiser im Dschungel der Berufs- und Studienwahl» beantwortet all diese Fragen, die sich beim Ein- oder Umstieg in den boomenden Umweltsektor stellen.

Die Zahl der Beschäftigten in der Umweltwirtschaft nahm gemäss Bundesamt für Statistik zwischen 2000 und 2017 um 95% zu. Parallel dazu stieg das Angebot an Aus- und Weiterbildungen. Die Broschüre unterteilt die Umweltwirtschaft nun in sieben Arbeitswelten: Vom Umweltschutz- und Umweltingenieurwesen über den Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien und den Natur- und Landschaftsschutz bis hin zur nachhaltigen Wirtschaft. Weiter stehen die Wasserwirtschaft, nachhaltiges Bauen und die Recycling- und Abfallbranche im Fokus.

Die Publikation leistet aber nicht zuletzt auch einen Beitrag, geschlechtertypische Muster in der Berufswahl zu durchbrechen, indem sie genderspezifische Schwierigkeiten und Hindernisse sowie entsprechende Unterstützungsmöglichkeiten für Frauen aufzeigt. Die beiden Herausgeberinnen, die OdA Umwelt und die FachFrauen Umwelt (ffu-pee ) wollen mit der Broschüre Jugendliche, ihre Eltern und alle weiteren interessierten Menschen für die Umweltbranche begeistern.

Hier geht's zur Broschüre im pdf-format!

 

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.