Plattform für Wasser, Gas und Wärme
27. August 2021

Wasserstoff

Kampagne mit Augenzwinkern

Gasnetz Hamburg blickt augenzwinkernd auf die Chancen von Wasserstoff. Plakativ und einprägsam werden die Hamburgerinnen und Hamburger für das Thema Klimaschutz sensibilisiert.


Überall dort, wo grüner Strom die Dekarbonisierung aufgrund hoher Energiemengen und fehlender Speichermöglichkeiten nicht weiterbringt, schliesst das grüne Gas die Lücke. In Hamburg hat Gasnetz Hamburg mit der Ankündigung seines Hamburger Wasserstoff-Industrie-Netzes HH-WIN ein wichtiges Startsignal gesetzt.

Inzwischen arbeitet ein Wasserstoffverbund mit Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft und Forschung am Aufbau einer gesamten Wertschöpfungskette rund um das klimaneutrale Gas in der Hansestadt. Gemeinsam mit der Agentur Territory macht Gasnetz Hamburg derzeit augenzwinkernd auf die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff aufmerksam. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Menschen auf der Suche nach Naturverbundenheit, denen Wasserstoff einen Weg weist. «Mit dem Auftritt zeigen wir ebenso plakativ wie einprägsam, welchen Beitrag Gasnetz Hamburg beim Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Hamburg leistet und sensibilisieren die Hamburgerinnen und Hamburger für dieses wichtige Klimaschutz-Thema», sagt Christian Heine kaufmännischer Geschäftsführer von Gasnetz Hamburg.

 

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Als Abonnent, SVGW- und/oder VSA-Mitglied haben Sie Zugang zu allen bisher erschienen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.