Plattform für Wasser, Gas und Wärme
01. Mai 2017

Blog

Energiestrategie 2050 – und wo bleibt das Gas?

Am 21. Mai 2017 entscheidet das Schweizer Stimmvolk über die Energiestrategie 2050 oder besser gesagt über das revidierte Energiegesetz. Diese Differenzierung ist wichtig, denn der Inhalt des revidierten Energiegesetzes umfasst lediglich ein erstes Massnahmenpaket für die Zeit bis 2035. Dazu gehören u.a. das Verbot neuer Kernkraftwerke, der Ausbau der Förderung der erneuerbaren Energie (inkl. Grosswasserkraftwerke), CO2-Emissionsvorschriften für Fahrzeuge, der Ausbau des Gebäudeprogramms oder die Erhöhung des Netzzuschlages für die verstärkte Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz.
Der langfristige Umbau des Energiesystems – so der Wortlaut gemäss Bundesrat - folgt dem technologischen Fortschritt und den Marktentwicklungen. Obwohl niemand weiss, wohin uns die «Energiestrategie 2050» führt, ist davon auszugehen, dass das neue Energiegesetz angenommen wird. Böse Zungen könnten behaupten, dass der Grund bei den zahlreich sprudelnden Subventionen liegt. Für unsere Energiezukunft müssen noch viele Probleme gelöst werden: Im Vordergrund stehen dabei die Sicherstellung der Versorgungssicherheit im Jahresverlauf, die optimale Nutzung der bestehenden Infrastruktur (inkl. Speicherung) oder die Reduktion der CO2-Emissionen in der Mobilität. Dass Gas sowohl mittelfristig als auch langfristig eine wichtige Rolle beim Umbau des Energiesystems spielen muss, geht in der Energiestrategie vergessen. Im Gegenteil: Selbst kleine Förderelemente zu Gunsten von Gas, wie die Berücksichtigung des biogenen Anteils bei mit Erdgas betriebenen Fahrzeugen, sollen in den entsprechenden Verordnungen gestrichen werden. Dagegen wird sich der SVGW in seiner Stellungnahme wehren.

Viel entscheidender als Stellungnahmen sind aber technische Lösungen, die bereits heute zeigen, welchen Beitrag Gas zum Umbau des Energiesystems leisten kann. Besonders gefreut hat mich deshalb der Tagesschaubeitrag vom 20. April über das Hybridwerk Aarmatt unseres ehemaligen Vorstands- und Ehrenmitgliedes  Felix Strässle, Direktor Regio Energie Solothurn.

Tagesschaubeitrag

 

mit besten Grüssen

Martin Sager, Direktor SVGW

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.