Plattform für Wasser, Gas und Wärme
14. Juli 2020

Vorstandssitzung

Herausforderungen in Zeichen von Corona

Unter Einhaltung der Hygieneempfehlungen des BAG und des Schutzkonzeptes fand die SVGW-Vorstandssitzung vom 4. Juni 2020 als reales Treffen im Schulungsraum der Aussenstelle in Schwerzenbach statt.

Bereits am 16. April 2020 hat der Vorstand entschieden, die Beschlussfassung zu den Traktanden der ursprünglich für den 5. Juni geplanten Mitgliederversammlung auf schriftlichem bzw. elektronischem Weg zu ermöglichen. Der Versand der Unterlagen erfolgte Anfang Mai und die Mitglieder konnten ihre Stimme zu den einzelnen Geschäften bzw. Anträgen bis am 4. Juni 2020 abgeben.

Abstimmungsresultate

Anlässlich der Sitzung vom 4. Juni liess sich der Vorstand über die provisorischen Abstimmungsresultate informieren und nahm diese zur Kenntnis. Erneut hat der Vorstand zentrale Elemente der strategischen Ausrichtung des SVGW intensiv diskutiert. Er musste leider feststellen, dass in den letzten Monaten gewisse Strategiebeschlüsse des Vorstandes (insbesondere zur Positionierung als Fachorganisation) verdreht und aufgebauscht wurden. Der SVGW war auch in der Vergangenheit keine politische Organisation und hat gerade dadurch eine hohe Akzeptanz und Glaubwürdigkeit. Diese gilt es zu bewahren. Die zentrale Aufgabe einer Fachorganisation ist es, faktenbasiert auf die Probleme und den Handlungsbedarf (z.B. beim Grundwasserschutz) aufmerksam zu machen. Der Vorstand steht hinter der Strategie, ist sich aber bewusst, dass die Überlegungen dazu besser kommuniziert werden müssen.

Corona-Konsequenzen für den SVGW

Die ausserordentliche Lage im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat für weite Teile der Wirtschaft grosse Auswirkungen. Die Vorgaben des Bundes (Versammlungsverbot, Distanzeinhaltung, Hygienemassnahmen usw.) beeinflussten auch die Aktivitäten des SVGW. Betroffen sind vor allem der Ausbildungsbereich (Absage von Kursen und Veranstaltungen) oder die Erbringung von Dienstleistungen (Inspektionen, Sicherheitsaudits usw.). Die Geschäftsstelle hat z.Hd. des Vorstandes einen Forecast für das Jahr 2020 erstellt. Demnach kann weiterhin von einem ausgeglichenen Resultat ausgegangen werden. Ein Liquiditätsengpass ist aktuell nicht zu erwarten.

Regelwerk des SVGW

Beim Zertifizierungsreglement ZW102/1 «Materialien in Kontakt mit Trinkwasser – Hygienische Beurteilung von organischen Materialien» ist der Teil A für Thermoplast-Kunststoffe bereits in Kraft. Neu wurde nun der Teil B «Duroplast- Kunststoffe» erarbeitet. Aktualisierungen und Präzisierungen, die ins Reglement ZW102/1B eingeflossen sind, wurden auch im Reglement ZW102/1A übernommen. Das Reglement ZW102/2 (Metalle) wurde u.a. hinsichtlich Gültigkeitsbereich und Berücksichtigung der EN 10204 aktualisiert und präzisiert.  Der Vorstand hat das neue Reglement ZW102/1B sowie die aktualisierten Reglemente ZW 102/1A sowie ZW 102/2 auf den 1. Juli 2020 in Kraft gesetzt. Seit dem 1. Oktober 2018 ist die SVGW-Richtlinie W3/E3 «Hygiene in Trinkwasserinstallationen» in Kraft. In den letzten zwei Jahren hat die zuständige Arbeitsgruppe in weiteren Kapiteln umfassende Anforderungen und Massnahmen zur Sicherstellung der Hygiene in Trinkwasserinstallationen beschrieben. Die revidierte und ergänzte W3/E3 wurde nun vom Vorstand auf Antrag der Wasserhauptkommission per 1. September 2020 in Kraft gesetzt.

Beitragsordnungen Gas und Fernwärme

Die Beitragsordnung Gas ist seit 2018 in Kraft. Mit der aktuellen Anpassung ist neu nicht nur eine Mitgliedschaft für Netzbetreiber, sondern neu auch für Eigentümer von Gasnetzen möglich. Im Zusammenhang mit der Statutenrevision und der Einführung einer ordentlichen Mitgliedschaft «Fernwärme» wurde zudem auch eine Beitragsordnung Fernwärme nötig. Diese beschreibt bzw. regelt die Grundsätze zur Ermittlung des Mitgliederbeitrages. Beide Beitragsordnungen wurden vom Vorstand verabschiedet und per 1. August 2020 (Gas) bzw. 1. Januar 2021 (Fernwärme) in Kraft gesetzt. Die entsprechenden Tarife (Höhe der Mitgliederbeiträge) wurden von der Mitgliederversammlung 2020 genehmigt.

Projekte zu Wasserstoff und Methan-Emissionen auf Kurs

Der Vorstand liess sich zudem über die laufenden und geplanten Aktivitäten zu Wasserstoff sowie zum Stand des Projektes «Methanemissionen» informieren und nahm die entsprechenden Berichte zur Kenntnis.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.