Plattform für Wasser, Gas und Wärme
08. Juni 2021

Lesetipp

Was haben Hühner mit Pestizidkanistern zu tun?

Daniel Bütler geht in seinem Republik-Artikel der Frage nach, was man denn eigentlich weiss oder vielleicht vielmehr auch nicht weiss über den Pestizideinsatz in der Schweiz. Wir würden zwar jedes Huhn zählen, nicht aber die leeren Pestizidkanister.

In seiner Recherche kommt Bütler zur Erkenntnis, dass die Landwirtschaft zwar eine der bestdokumentiertesten Branchen überhaupt sei. Aber der eigentliche Pestizid­verbrauch sei in diesem sonst so reichen Daten­feld eine Brache.

Der Artikel beleuchtet fundiert recherchiert die Pestizidthematik und versucht die Situation einzuschätzen, unter anderm mit folgendem Zwischenfazit:

  • Die verkauften Pestizid­mengen haben leicht abgenommen, ihre Toxizität aber nicht zwingend.
  • In den Gewässern war bisher keine Abnahme der Pestizid­belastung nachweisbar.
  • Gemäss Modellierung sind die Risiken für Gewässer­leben in jüngster Zeit möglicher­weise leicht zurück­gegangen.

Die Landwirtschaft sei verpflichtet, die Pestizidrisiken weiter zu senken. Umweltziele sind bekanntlich keineswegs erreicht. Bütler skizziert mögliche Ansätze und holt Statements ein von Fachleuten wie Christian Stamm und Robert Finger sowie dem Präsidenten des Bauernverbandes Markus Ritter.

Sehr lesenswert

Der Artikel ist informativ und aufschlussreich. Lesezeit: 10min.

Zum Artikel auf republik.ch

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.