Plattform für Wasser, Gas und Wärme
18. Oktober 2021

Ergänzung «Priorität 0»

Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter

Abfluss und Belastung des Niederschlagswassers soll durch flächenförmige Versickerung, durchlässige Oberflächen, begrünte Flachdächer, Materialwahl etc. möglichst vermieden beziehungsweise verringert werden. Der VSA hat sein Webdossier «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter» um zahlreiche Hilfestellungen zu dieser so genannten «Priorität 0» erweitert.

Die traditionelle Siedlungsentwässerung hat dem Schutz des Menschen vor der Natur erste Priorität beigemessen. Im Laufe der zunehmenden Urbanisierung hat ein Umdenken stattgefunden. Denn es hat sich gezeigt, dass der alte Ansatz zu siedlungshydrologischen Problemen führt.

Priorität 0 führt Niederschlagswasser in natürlichen Kreislauf zurück

Anstatt alles anfallende Abwasser möglichst rasch aus dem Siedlungsgebiet abzuleiten, sucht man nach Möglichkeiten, wie das Niederschlagswasser möglichst langsam in einen natürlichen und kleinräumigen Wasserkreislauf eingeführt werden kann. Dazu sollen Abfluss und Belastung des Niederschlagswassers durch flächenförmige Versickerung, durchlässige Oberflächen, begrünte Flachdächer, Materialwahl, etc. möglichst vermieden resp. verringert werden (sog. Priorität 0).

Webdossier «Abwasserbewirtschaftung bei Regenwetter»

Priorität 0: Abfluss und Belastung des Niederschlagwassers vermeiden (Deutsch, teilweise in Französisch)
Versickerung, Einleitung und Ableitung nachgeschaltet

Erst wenn die Massnahmen der Priorität 0 ausgeschöpft sind, kommen für den Umgang mit dem dennoch von bebauten und befestigten Flächen abfliessenden Niederschlagsabwasser die Prioritäten der Gewässerschutzgesetzgebung zur Anwendung:

  • Priorität 1: Versickerung
  • Priorität 2: Einleitung in ein oberirdisches Gewässer (ggf. mit Retention)
  • Priorität 3: Ableitung in die Mischabwasserkanalisation

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen bisher erschienen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.