Plattform für Wasser, Gas und Wärme

Basel

Fachtagung & VSA-Mitgliederversammlung: Integrales Wassermanagement – wo stehen wir, wie setzen wir es um?

Basel, 2. Mai 2024. Wie setzt der VSA integrales Wassermanagement um? Dieser Frage gehen die Leiterinnen und Leiter der Centre de Compétences an der Fachtagung vom 2. Mai 2024 in Basel nach und präsentieren Erfahrungen, Konzepte und Antworten. Anschliessend findet die 80. Mitgliederversammlung des VSA mit einem Infofenster zu zwei Motionen und zum internationalen Engagement des VSA statt.
Hat der VSA das integrale Wassermanagement erfunden? Tatsache ist, dass der VSA seit über dreissig Jahren einen ganzheitlichen Ansatz empfiehlt. Foto (c) Stefan Hasler/VSA


Datum
2. Mai 2024
Beschreibung

Bereits anfangs der 1990er Jahre führte der VSA den Generellen Entwässerungsplan GEP ein. Themen wie die naturnahe Regenwasserbewirtschaftung und die Ausdolung resp. Revitalisierung der Gewässer sind im GEP-Musterbuch von 1992 explizit verankert. Daher ist es aufschlussreich, eine Auslegeordnung zu machen, wo wir beim integralen Wassermanagement heute stehen.

Vom Gewässerschutz….

Martina Küng, Leiterin CC Gewässer taucht ein in den Gewässerschutz. Dabei erläutere sie die Unterwasserarbeiten einer Gewässerökologin: Also dort, wo man mit Gummistiefel an Grenzen stosst und stattdessen mit der Tauchausrüstung den See erkundigt und GEP-Abklärungen vornimmt.

…zu Herausforderungen in der Umsetzung…

Théodora Cohen Liechti, Co-Leiterin des CC Siedlungsentwässerung stellt das integrierte Regenwassermanagement vor und geht auf Synergien, Konflikte, Probleme und Lösungen in der Umsetzung ein. Markus Gresch, ebenfalls Co-Leiter des CC Siedlungsentwässerung, präsentiert die «lessons learned» in der integralen  Bewirtschaftung des Gesamtsystems Kanalnetz - ARA – Gewässer und wagt einen Blick in die Zukunft. Wo führt uns die Reise hin?

… hin zu Fragen der ARA-Einzugsgebieten

«Denken wir heute zu viel?», überlegt sich Reto Manser, Co-Leiter des CC Abwasserreinigung und geht der Frage nach, wozu wir ARA zusammenschliessen. Michael Mattle, ebenso Co-Leiter des CC Abwasserreinigung stellt die dynamische Modellierung verschiedener Schadstoffe im Einzugsgebiet des Murtensees vor.

Luca Rossi, Coordinateur Romand du VSA, präsentiert schliesslich einen «romantischen» Ansatz für die Wasserwirtschaft. Dabei verbindet er Kunst, Technik und Gesetzgebung mit einer Prise Humor und zeigt eine andere Betrachtung der integralen Gewässerbewirtschaftung auf.

Internationales Engagement

Mit dem Thema «Gemeinsam für den Gewässerschutz - auch international» stellen Sara Engelhard, Vizedirektorin VSA und Nadine Czekalski, Projektleiterin VSA, das internationale Engagement de VSA vor. Sie zeigen, wie es in konkreten Projekten gelingt, die Schweizer Expertise erfolgreich zu exportieren. Das «internationale Engagement des VSA» wird am Nachmittag mit einem Gastredner nochmals aufgegriffen.

Moderation und Tagungssprache

Durch die Tagung führt VSA-Direktor Stefan Hasler. Tagungssprache ist Französisch und Deutsch.

80. Mitgliederversammlung

Nach der Fachtagung lädt der VSA zum statutarischen Teil der 80. Mitgliederversammlung ein. Die Co-Präsidentin, Anja Herlyn, und der Co-Präsident, Mauro Suà, führen durch die Vereinsgeschäfte und die Ehrungen wohlverdienter Fachleute. Im Anschluss an den statutarischen Teil präsentiert und diskutiert der VSA zwei aktuelle Themen:

Motionen Elimination Mikroverunreinigung und Reduktion Stickstoffeinträge auf ARA
Das Bundesamt für Umwelt informiert über den Stand der Umsetzung der Motionen 20.4261 (Reduktion der Stickstoffeinträge aus den Abwasserreinigungsanlagen) sowie 20.4262 (Massnahmen zur Elimination von Mikroverunreinigungen für alle Abwasserreinigungsanlagen).

Blue Communities und Solidarit'eau Suisse
Daniel Maselli, Senior Policy Advisor bei der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA spricht aus erster Hand über seine Arbeit im internationalen Engagement, über die Initiative Solidarit’eau Suisse und Blue Community. Er spricht über «Wasser als öffentliches Gut» und den nachhaltigen Umgang mit Wasser.

Netzwerk pflegen
Es bleibt ausreichend Zeit für das persönliche und berufliche Netzwerken am abschliessenden Apéro-riche. Die Teilnahme an der Mitgliederversammlung ist für alle VSA-Mitglieder kostenlos. Den Mitgliedern wird spätestens 30 Tage vor dem Anlass die Einladung mit den dazugehörigen Unterlagen schriftlich per Postversand zugestellt.

Programm und Anmeldung
PLZ, Ort
4051, Basel
Veranstalter
VSA

Lageplan

ZurĂĽck zur Liste

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienenen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.