Plattform für Wasser, Gas und Wärme
10. Oktober 2018

ARA Birs

Kläranlage als Kulturschauplatz

Die ARA Birs war vor kurzem Schauplatz einer Performance des Theaters Roxy in Birsfelden: Geboten wurde eine gelungene Mischung aus den Geschichten der griechischen Antike, dem Machbarkeitswahn heutiger Technik und dem Glauben an mögliche Verbesserungen der Zukunft.
Peter C. Müller 

Überall liegt ein leicht fauliger Duft in der Luft, in den kleinen und grossen Becken rauscht oder plätschert das Wasser vor sich hin und der an diesem Sonntagabend aufkommende Herbststurm macht auch schon mit Böen auf sich aufmerksam.

Gewissermassen aus dem Nichts tauchen am Eingangstor der ARA Birs drei Männer in blauem Overall und gelben Gummistiefeln auf. Einen gelben Helm tragend und mit einer Lampe ausgerüstet geben sie an das Publikum ein paar Verhaltensregeln durch, wie sie sich während den kommenden Minuten zu verhalten hätten. Eine Krise sei ausgebrochen, so ist zu vernehmen: In einer beispiellosen Aktion habe ein hoch industrialisierter Mastbetrieb offenbar sämtlichen Dung in die Kanalisation geleitet und jetzt stehe die Kläranlage kurz vor dem Kollaps.

Und da in Zeiten der Krise auch immer der Ruf nach aussergewöhnlichen Menschen oder gar Helden laut wird, ruft man hier nach Herakles: Er soll, wie damals beim Stall des Augias, das Gelände von Mist und Unrat befreien. Doch so einfach wie damals bei Vater Zeus und Mutter Alkmene ist es für Herakles dieses Mal nicht: Neben der Gülle und anderen widrigen Umständen stellen sich ihm vor allem autoritäre Menschen in den Weg.

Das Stück «Augias» der Theatergruppe «Kurzer Prozess» führt das Publikum kreuz und quer durch die ARA und entspinnt vor Ort, mal in luftiger Höhe über den Klärbecken, mal in den dunklen Katakomben der Abwässer, die Geschichte unserer Siedlungsbewirtschaftung. Als Komödie und Farce ausgelegt, prallen im unterhaltsamen, aber sehr zeitkritischen Stück Neuzeit und Antike aufeinander. Und unter der Regie von Regisseur Tumasch Clalüna wird die Kläranlage – im wahrsten Sinne des Wortes – zum Nährboden für die apokalyptische Vision einer völligen Verschmutzung und Verrohung dieser Erde und dieser Zivilisation.

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.