Plattform für Wasser, Gas und Wärme
26. April 2019

LNG IM SCHIFFSVERKEHR

Bunkerschiff «Kairos»: erste Ship-to-Ship-Betankung

«Kairos», das bislang grösste LNG-Bunkerschiff, hat seinen Betrieb aufgenommen und erstmals eine Schiff-zu-Schiff-Betankung durchgeführt. Der Tanker dient der flexiblen Versorgung von LNG-Schiffen und wird von den Niederlanden bis nach Skandinavien und ins Baltikum unterwegs sein.

Die «Kairos» ist eiskalt betankt, genau genommen ultrakalt: mit bis zu 7500 Kubikmeter verflüssigtem Erdgas (LNG). Sie ist das weltweit grösste Tankschiff für LNG, ein so genanntes Bunkerschiff. Das 117 Meter lange Schiff fährt für die Hamburger Firma Nauticor, eine Tochtergesellschaft des Linde-Konzerns. Getauft wurde sie Anfang Februar von der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer am Hamburger Kreuzfahrt-Terminal Steinwerder. Nun hat die «Kairos» ihren Betrieb aufgenommen und erstmals eine Schiff-zu-Schiff-Betankung im Hafenbereich von Sandhamn, nahe Stockholm, durchgeführt.

Als schwimmende Tankstelle versorgt die «Kairos» in der Nord- und Ostsee Schiffe mit LNG. Beladen wird das Schiff an den grossen LNG-Terminals in Rotterdam oder der Ostseee und steuert dann nach Bedarf Kunden an.

Zum einen bildet das LNG-Betankungsschiff so das Verbindungsstück zwischen den grossen LNG-Importterminals und den LNG-betriebenen Schiffen. Zum anderen kann es aber auch das LNG an kleinere lokale LNG-Terminals weiterverteilen. So werden erstmals Synergien zwischen dem LNG-Import für Wärme- und Stromerzeugung und der Nutzung für einen saubereren Transportsektor hergestellt.

LNG ist als Schiffstreibstoff die einzige im grossen Stil einsetzbare Treibstofflösung, die sowohl Schwefel-, Stickoxid- und Feinstaubemissionen auf ein Minimum reduziert. Der Treibstoff leistet damit einen positiven CO2-Beitrag und ist auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rational einsetzbar.

Schiffstreibstoff LNG

LNG als Schiffstreibstoff senkt die Emissionen auf See und in den Küstenstädten massiv (Schwefel und Feinstaub -99 Prozent, Stickoxide -80 Prozent, CO2 -20 Prozent gegenüber traditionellem Schiffstreibstoff). Die «Kairos» kann 200'000 bis 300'000 Tonnen LNG pro Jahr liefern und damit Schweröl bzw. Diesel ersetzen. Zur Veranschaulichung: In PKW umgerechnet entspricht dies etwa dem Verbrauch von 500'000 Dieselfahrzeugen.

Nauticor GmbH & Co. KG

Die Nauticor GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg ist ein führender Anbieter von flüssigem Erdgas (LNG) als Treibstoff für die Schifffahrt. Als Tochterunternehmen der Linde Group kann das Unternehmen auf ein breites Kompetenzspektrum vom Anlagenbau bis zur Gase-Logistik zurückgreifen. Die Strategie von Nauticor zielt darauf ab, die LNG-Wertschöpfungskette von Einkauf und Transport über die Lagerung bis hin zu Vertrieb und Betankung von Schiffen in strategisch bedeutsamen Häfen abzudecken.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.