Plattform für Wasser, Gas und Wärme
17. Juni 2019

Nestlé

Grosskonzern beteiligt sich an Reinigung der Gewässer

Anlässlich des Welttags der Meere am 8. Juni haben mehr als 5000 Mitarbeiter von Nestlé und ihre Familien mit lokalen Gemeinschaften und NGOs weltweit zusammengearbeitet, um Plastikabfall aus lokalen Gewässern zu beseitigen.

Um lokale Anstrengungen zur Verbesserung lokaler Lebensräume zu fördern und bei der Schaffung einer abfallfreien Zukunft zu helfen, sammelten Teams an 66 Standorten in 45 Ländern weltweit Plastikabfall und Schmutz von Küsten, Flüssen und lokalen Gewässern in Partnerschaft mit lokalen Organisationen und Gemeinden. Die Konzernleitung und Mitarbeitende vom Nestlé-Hauptsitz in der Schweiz nahmen an einer Aktion zur Reinigung des Genfersee-Ufers teil.

«Plastikabfall ist eines der dringlichsten Probleme der Welt. Die Reinigungsinitiative ist nur eine der Möglichkeiten, wie jeder von uns etwas bewirken und öffentliches Bewusstsein für die Reduzierung von Plastikabfall und mehr Recycling schaffen kann», sagte Maurizio Patarnello, CEO von Nestlé Waters.

Hunderte von Kindern von Mitarbeitenden, die bei den Veranstaltungen dabei waren, nahmen an Weiterbildungsprogrammen über die Umwelt und den Schutz von Wildtieren teil und lernten auch mehr über Recycling. Die Initiative, so meldet der Grosskonzern, sei Teil der Ambition der Nestlé Group zu verhindern, dass Plastikabfall in die Umwelt gelange und dass mehr Plastikneutralität erzielt werde.

 

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.