Plattform für Wasser, Gas und Wärme
10. September 2019

St.Gallen

Stadtwerke liefern mehr Biogas

Die St. Galler Stadtwerke liefern ihren Kunden ab dem 1. Oktober mehr Biogas. Neu enthalten alle Produkte Biogas. Im Standardprodukt wird der Anteil von 5 auf 20 Prozent erhöht, gleichzeitig steigen aber auch die Preise.

In St. Gallen können die Gasbezüger neu zwischen Erdgas mit einem Biogas-Anteil von 5, 20 oder 50 Prozent wählen oder reines Biogas beziehen, wie die Stadtwerke mitteilten. Das Standardprodukt, das von den meisten Kunden gekauft wird, enthält neu 20 Prozent Biogas und kostet pro Kilowattstunde einen halben Rappen mehr.
Ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit einem Verbrauch von 20'000 Kilowattstunden zahlt damit 100 Franken pro Jahr mehr. Dafür lassen sich mit 20-Prozent-Biogas pro Einfamilienhaus jährlich 792 Kilogramm CO2 sparen. Die Neuzusammensetzung der Gasprodukte sei ein wichtiger Schritt zur Reduktion des CO2-Ausstosses, schreiben die Stadtwerke. Wer in St. Gallen mit 50 Prozent Biogas-Anteil heizt, muss dafür künftig pro Kilowattstunde 1,2 Rappen mehr bezahlen. Wer auf reines Biogas setzt, profitiert hingegen von einer Preisreduktion von 2 Rappen pro kWh.

Hier gibt es mehr Informationen zu den Gaspreisen!

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.