Plattform für Wasser, Gas und Wärme
23. Juli 2021

Mobilität

LKW-Fahrer profitieren vom Tankstellenfinder

Um Spediteuren, Chauffeuren und CNG-Fahrern die Routenplanung und das Auffinden einer passenden Tankstelle noch einfacher zu machen, hat CNG-Mobility seine beiden beliebten Tools – Tankstellenfinder und Routenplaner – überarbeitet. Sie sind nun noch bedienerfreundlicher und neu mit wichtigen Zusatzinfos für LKWs versehen.

Das Tankstellennetz für CNG-Fahrzeuge wird immer engmaschiger. In der Schweiz gibt es aktuell 153 Tankmöglichkeiten und weitere sind in der Planung. Auch europaweit kennt die Anzahl der CNG-Tankstellen nur eine Richtung: nach oben. Letztes Jahr wurden europaweit rund 300 neue Tankstellen eröffnet. Damit wurde der eindrucksvolle Meilenstein von über 4000 CNG-Tankmöglichkeiten erreicht. Äusserst positiv: Europaweit steigt auch die Anzahl der Zapfsäulen, an denen Biogas getankt werden kann. Aktuell ist dies bereits an jeder vierten Tankstelle möglich.

Um hier den Überblick zu wahren, hat das dreisprachige Wissensportal www.cng-mobility.ch pünktlich zum Start der Feriensaison seine beiden beliebten Tools Tankstellenfinder und Routenplaner überarbeitet. Das hilft CNG-Nutzerinnen und -Nutzern bei der Tankstellensuche, vor allem in Gebieten, in denen sie sich nicht so gut auskennen. Neue Filterfunktionen helfen nun noch schneller, die passende CNG-Zapfsäule zu finden.

 

Ferienreisende und Pendler, die dank Tankstellenfinder oder Routenplaner vielleicht eine Biogas-Tankstelle entdecken, dürfen sich über die neuen Funktionen und Details wie Säulennummer, Tankkupplung oder Kompressorkapazität freuen. Und vor allem Spediteure, Flottenbetreiber und LKW-Chauffeure werden die beiden optimierten Tools schätzen. Denn neu liefert CNG-Mobility.ch zusätzliche Informationen zur LKW-Tauglichkeit der einzelnen Tankstellen. So lassen sich Routen besser planen ohne böse Überraschungen vor Ort, weil die Zufahrt zur Zapfsäule für den CNG-Lastwagen plötzlich doch zu schmal oder das Tankstellendach zu tief ist!

Eine CNG-Tankstelle in der Nähe oder eine Zapfsäule mit Biogas zu finden und eine Route zu planen, wird für CNG-Nutzerinnen und -Nutzer somit zum Kinderspiel. Und zwar egal, mit welchem Fahrzeug sie unterwegs sind: vom pfiffigen Kleinwagen über die schicke Limousine bis hin zum geräumigen Transporter oder gar dem grossen LKW. Denn auch ein Lastwagen mit CNG-Antrieb stösst klar weniger CO2, Stickoxide und Feinstaub aus als ein Diesel-Truck, wenn er mit dem aktuellen Schweizer Gasmix mit einem Biogasanteil von durchschnittlich 27,3 Prozent betankt wird. Zudem ist er bis zu 50 Prozent leiser. Und mit Biogas im Tank sind selbst die grossen «Brummis» nahezu CO2-neutral unterwegs.

Quelle: CNG-Mobilität

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Als Abonnent, SVGW- und/oder VSA-Mitglied haben Sie Zugang zu allen bisher erschienen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.