Plattform für Wasser, Gas und Wärme
23. Januar 2023

Gas und Fernwärme

Herausforderungen und Themen im 2023

Das Jahr 2022 beinhaltete diverse Herausforderungen für die Energieversorgung in Europa und in der Schweiz. Positiv zu bewerten ist die Tatsache, dass die Diskussionen auf realistischerer Ebene geführt werden als noch bis vor kurzem. Nun gilt es die eingeschlagenen Stossrichtungen umzusetzen.
Diego Modolell 

Verschieden Herausforderungen haben sich im Laufe des Jahres 2022 gestellt, auch im Bereich Energie. Zuerst ist die Abhängigkeit vom russischen Erdgas zu nennen, das mittelfristig durch erneuerbare Gase zu ersetzen ist. Die Krise kann hier auch als Beschleuniger angesehen werden und die mittelfristige Verfügbarkeit von erneuerbarem Gas deutlich erhöhen. Ausserdem machen die gemessenen Rekordtemperaturen den Umstieg auf erneuerbares Gas noch evidenter.

Ferner zeigte das Jahr 2022, wie abhängig die Schweiz vom Ausland ist, egal ob es sich um Strom, Gas oder andere Energieträger handelt. Hier ist eine stärkere Autarkie anzustreben: Die Fernwärme kann und wird hier eine sehr wichtige Rolle einnehmen.

Erneuerbare Gase, Wasserstoff, Gasmangellage

Die Arbeit an den Grundlagen im Bereich erneuerbaren Gasen, besonders zum Wasserstoff, wird den SVGW auch dieses Jahr stark fordern. Nachdem wir 2022 den Grundstein gelegt haben mit der Erweiterung der Richtlinie G18 «Gasbeschaffenheit» um die Beimischung von Wasserstoff (bis zu 20%) zu H-Gas und die Gasqualität für reine Wasserstoffnetze, wird das Portfolio des Regelwerkes auch im 2023 konsequent ausgebaut. Neben der Überarbeitung der G13 bezüglich der «Einspeisung erneuerbarer Gase» werden die G1 «Hausinstallationen», G2 «Rohrleitungsanlagen», G7 «Druckreduzierstationen», G23 «Metering» angegangen und erweitert.

Ferner wird die erste reine Wasserstoffempfehlung bezüglich «Planung, Bau und Betrieb von Wasserstoffrohrleitungsanlagen» demnächst veröffentlicht. Mit der Regelwerksarbeit ist der Grundstein gelegt, um die weiteren Dienstleistungen zu entwickeln. Hier sind zum Beispiel Veranstaltungen wie die Wasserstoff-Fachtagung am 10. Mai in Biel oder das Projekt zur Untersuchung des Gasnetzes auf dessen Wasserstofftauglichkeit zu nennen. Natürlich werden auch «klassischere» Themen wie die Richtlinie G1007 «Empfehlung für die Durchführung von periodischen Sicherheitskontrollen an Erdgasinstallationen» weitergeführt oder der Rückbau von Gasinstallationen aufgenommen.

Ausserdem wird uns die mögliche Gasmangellage weiterhin beschäftigen. In diesem Winter scheinen wir, vor allem dank moderater Temperaturen, bezüglich eines Gasengpasses Entwarnung geben zu können. Der kommende Winter 2023 und 2024 wird definitiv eine grössere Herausforderung darstellen, und somit wird auch die G1010 «Empfehlung für Verteilnetzbetreiber bei Gasmangellage oder unterbrochener Gasversorgung» erweitert werden.

 

 

Fernwärme

Im Bereich Fernwärme hat der SVGW sich 2022 in der Kommissionsstruktur analog Gas und Wasser organisieren können. Neben einer Hauptkommission gibt es vorerst zwei Unterkommissionen, die sich der Thematik Ausbildung zum Fachspezialisten Fernwärme und Fernkälte (Arbeitstitel) sowie dem Betrieb und Unterhalt von Wärmenetzen widmen. Diverse Themen stehen für dieses Jahr an, die wir mit Hilfe von hochmotivierten Experten aus unserem deutlich gewachsenen Mitgliederkreis angehen werden.

Zu nennen sind an dieser Stelle (neben den zwei genannten Aktivitäten aus den Unterkommissionen) die Thematiken der verschiedenen Verbindungstechniken und der Rohrbettung.

Im zweiten Halbjahr wird der SVGW wieder eine Fernwärme-Fachtagung durchführen. In diesem Jahr steht das Thema Wärmemessung auf dem Programm. Bei der Fachtagung «Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz» am 19. April in Baden werden auch Fernwärmethemen behandelt.

Fazit: Auch dieses Jahr 2023 wird ein umtriebiges Jahr mit vielfältigen Arbeiten in den Kommissionen werden. Wir von der Geschäftsstelle freuen uns darauf, das Portfolio zusammen mit unseren Mitgliedern in solch interessanten Zeiten weiterzuentwickeln.

 

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen bisher erschienen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.