Plattform für Wasser, Gas und Wärme
News
17. Juni 2024

Kommissionsbericht FW-HK

ERFA-Tage, GIS-Modelle und eine SVGW-Fachtagung

An der zweiten Sitzung der Fernwärme Hauptkommission Mitte Juni kamen vielfältige Themen wie Projekte aus der Bildungsabteilung oder Projekte aus der Fachabteilung zur Sprache und es wurde von einigen Veranstaltungen rückblickend berichtet. Nicht zuletzt gab es Ausblicke auf die zukünftigen Tätigkeiten: Durchführung weiterer ERFAs, Stand zur Fachtagung, die geplante Klausur und die Weiterarbeit am Regelwerk.
Bernhard Feuerhuber  

Die Fernwärme Hauptkommission hat sich am 13.06.24 zu ihrer zweiten Sitzung im Jahr 2024 getroffen. Bei einem angeregten und intensiven Austausch kamen unter anderem die Themen Erfahrungsaustausche (ERFA-Tage), die Standardisierung von Hausübergabestationen, die SVGW-Fachtagung Fernwärme 2024, die Erarbeitung eines GIS-Models für thermische Netze und die Mitarbeit in internationalen Gremien zur Erarbeitung der international gültigen Normen zur Sprache. Ausserdem ging es um den Fortschritt der Arbeiten der Fernwärme-Unterkommissionen FW-UK1 am Regelwerk und der FW-UK2 bei der Entwicklung des Grundmoduls im Zertifikatslehrgang «Fachspezialist Thermische Netze».

ERFA-Tage, Hausübergabestationen und Fachtagung Fernwärme 2024

Auf Wunsch der Mitglieder wurden dieses Jahr bereits zwei Erfahrungsaustausche durchgeführt (Themen: «Mehrere Energiezentralen speisen in einen Netzverbund ein» und zu «Grosswärmepumpen») und es sind weitere ERFA-Tage geplant. Sie werden die Themen «Strategien beim Ersatz von Rohrleitungen», «Rohrleitungs-Verbindungstechnik», «CO2 als Wärmeträger» und «Korrosion in Anergie- und Kältenetzen» abdecken. Die Mitglieder begrüssen die Themen, die Durchführung und die Anzahl von bis zu fünf ERFA-Veranstaltungen pro Jahr. Weitere Themen wurden mit den Mitgliedern besprochen und von der Fachstelle aufgenommen.

Der rege Austausch (via Verband GKS) mit Herstellern von Hausübergabestationen hat gezeigt, dass einerseits der Wunsch besteht, die Installationsfirmen, wie auch die beteiligten Personen an einer Inbetriebnahme auf die Bedürfnisse der Fernwärme zu schulen und andererseits Hausübergabestationen durch das Regelwerk zu standardisieren. In der Sitzung wurden die Möglichkeiten einer Schulung, wie auch die Vor- und Nachteile einer Standardisierung, aufgezeigt und diskutiert.

Die Fachtagung Fernwärme 2024 mit dem Thema «Optimierungen in der Projektierung und im Betrieb von thermischen Netzen» ist organisiert, und die Referenten erarbeiten die Folien für ihre Präsentation.

Ăśberarbeitung Regelwerk F5

Es wurde aufgrund von Hinweisen aus der Branche entschieden, dass die Richtline F5 in einer kleinen Arbeitsgruppe ĂĽberarbeitet werden soll. Sobald die AnpassungswĂĽnsche formuliert und von der Arbeitsgruppe freigegeben sind, wird die ĂĽberarbeitete Richtline zur Vernehmlassung freigegeben.

Neuigkeiten aus der FW-UK1

Am 05. Juni 2024 hat sich die Fernwärmekommission FW-UK1 zum fünften Mal dieses Jahr getroffen. Die Arbeiten am Regelwerksdokument zum Thema «Handbuch für den Betrieb und Instandhaltung von thermischen Netzen» schreiten voran. Ziel ist es, dieses Dokument Anfang 2025 zu veröffentlichen.

Ausbildung in der französischsprachigen Schweiz

Derzeit wird ein dreitägiger Grundkurs zum Thema thermische Netze für die französischsprachige Schweiz entwickelt. Er lehnt sich an den F1-Richtlinienkurs in der Deutschschweiz an und wird ab Anfang 2025 angeboten. Der Lehrgang «Fachspezialist/in Thermische Netze» wird in der französischsprachigen Schweiz ein Jahr später angeboten.

Neuigkeiten aus der FW-UK2

Das dritte Treffen der Fernwärmekommission FW-UK2 fand am 06. Juni 2024 statt. Dabei wurden die Fortschritte in der Erarbeitung des Grundmoduls zum Lehrgang «Fachspezialist/in Thermische Netze» erörtert und allfällige Überschneidungen besprochen. Das Grundmodul nimmt Formen an und die Arbeitsgruppen A-I haben nun mit der Erarbeitung der Schulungsunterlagen begonnen. Diese sollten bis Ende Oktober 2024 fertiggestellt werden. Gleichzeitig wird von der Bildungsabteilung die Weiterbildung organisiert. Für die beiden geplanten Durchführungen im Frühjahr und Herbst 2025 gibt es provisorische Stundenpläne und die Referentenevaluation schreitet gut voran. Aktuell werden die Durchführungsorte bestimmt und sobald dies erledigt ist, kann auch ein definitives Programm erstellt werden.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienenen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.