Plattform für Wasser, Gas und Wärme
11. September 2019

Trinkwasserversorgung

SVGW hat Stellungnahme zur VTN abgegeben

Die SVGW Geschäftsstelle hat zusammen mit Wasserversorgern eine Stellungnahme zur vorgelegten Revision der Verordnung zur Trinkwasserversorgung in Notlagen (VTN) erarbeitet und rechtzeitig eingereicht.

Im vorgestellten Entwurf wurde auch der Namen angepasst. Neu heisst das Dokument «Verordnung über die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in schweren Mangellagen», im Folgenden mit VTM abgekürzt. Der SVGW unterstützt den vorliegenden Entwurf des Bundes. Insbesondere regelt die VTM neu das Vorgehen in allen Mangellagen und geht damit klar über die früheren Szenarien hinaus, u.a. ist nun auch Trockenheit als Mangellage mitzuberücksichtigen.

 Grundsätzlich begrüsst der SVGW die vorliegende Totalrevision der VTN und den Ansatz, neu vermehrt auf sogenannte Mangellangen zu fokussieren und die Resilienz zu stärken. Der SVGW stimmt dem Entwurf deshalb mehrheitlich zu.

Die Stellungnahme zur VTM wurde Ende August online den Wasserversorger als Basis für eigene Eingaben zur Verfügung gestellt. 

 

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.