Plattform für Wasser, Gas und Wärme
15. November 2023

Aktuelles aus dem CC Siedlungsentwässerung

Siedlungsentwässerung fit für die Zukunft machen

Einige wegweisende Projekte des VSA mit sehr engem Bezug zur Siedlungsentwässerung stehen kurz vor dem Abschluss. Zusammen mit weiteren Initiativen und Projekten des VSA wird damit die Basis für einen nachhaltigen und zukunftsfähigen Umgang mit der Siedlungsentwässerung gelegt. Bei den Vernehmlas-sungen zur Richtline «Bewirtschaftung des Gesamtsystems», «Hydraulische Beurteilung in der Siedlungs-entwässerung» und zum «GEP Leitfaden» sind insgesamt rund 1'500 Einzelrückmeldungen eingegangen. Herzlichen Dank allen für die Mitwirkung! Diese Resonanz zeigt uns, dass grosses Interesse an diesen Pub-likationen da ist und vor allem die Relevanz dieser Arbeiten.
Markus Gresch, Théodora Cohen- Liechti, 
Aus den Projekten:

Insbesondere um die Herausforderungen des Klimawandels zu meistern, aber auch um künftig die vorhandenen Ressourcen effektiv und am richtigen Ort einzusetzen, sind in den letzten Jahren wertvolle Werkzeuge und Methoden erarbeitet worden. Die VSA-Publikationen «Bewirtschaftung des Gesamtsystems», «Hydraulische Beurteilung in der Siedlungsentwässerung» und der «GEP Leitfaden» sind auf der Zielgeraden. Noch werden Rückmeldungen der Vernehmlassung eingearbeitet und die finale Abstimmung der Publikationen untereinander steht noch aus. Wir sind zuversichtlich, dass im Frühling 2024 die Arbeiten an den Publikationen abgeschlossen werden. Ein wichtiges strategisches Ziel des CC Siedlungsentwässerung ist eine umfassende Einführung dieser Hilfsmittel in der Praxis. Dazu laufen Vorbereitungsarbeiten.

Auch bei Projekten im Zusammenhang mit diesen neuen Dokumenten wurden Fortschritte erzielt:

  • In Partnerschaft mit MeteoSchweiz werden die Niederschlagsnormen ĂĽberarbeitet. Ziel ist, landesweit einheitliche Daten zu erhalten.
  • SIA 405 wurde ebenfalls ĂĽberarbeitet. Neu ermöglicht die Norm, die Grundlagen fĂĽr BIM in der Datenstruktur zu legen.
  • Schliesslich konnten Leistungstests an dezentralen technischen Anlagen zur Behandlung von Regenwasser durchgefĂĽhrt werden. Die Methodik wurde so angepasst, dass die Anlagen im Labor validiert werden konnten. Sechs Adsorber erfĂĽllten die vom VSA gestellten Anforderungen. Die Liste und das aktualisierte Testprotokoll sind auf der Adsorber-Webseite des VSA verfĂĽgbar.
CC Treffen

Das CC-Treffen, das am 26. September in der HEIA in Freiburg stattfand, war mit rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmerns ein Erfolg. Im ersten Teil stellten wir die laufenden Projekte und die Strategie für die nächsten Jahre vor, danach wurde das Wort an die HEIA-FR, das BAFU und das Projekt Schwammstadt weitergegeben.

Michael Pfister und Fabienne Boivin stellten die Ausbildungs- und Forschungsprogramme im Bereich Wasser und Umwelt an der HEIA-FR vor. Fabienne Boivin arbeitet hauptsächlich an der Entwicklung und Bewertung von Systemen zur Behandlung von Strassenwasser und blau-grüner Infrastruktur. Michael Pfister hingegen konzentriert sich auf die Hydraulik von Bauwerken und insbesondere auf die 2D- und 3D-Modellierung von Strömungen.

Patrick Fischer sprach über die Reorganisation der Abteilung Wasser des BAFU und die laufenden Projekte in der Sektion Siedlungswasserwirtschaft. Insbesondere erläuterte er die entwickelte Strategie zur Bewältigung einer Stromknappheit und die Planung für die Revision des GSchG.

Silvia Oppliger berichtete ĂĽber die Fortschritte des Projekts Schwammstadt mit der neuen Webplattform und die Entwicklungen in den Bereichen Sensibilisierung / Ausbildung und Grundlagen / Rahmenbedingungen.

Strategieprozess:

Die CC Leitung hat den Strategieprozess im 2023 basierend auf den Inputs der Mitglieder weitergeführt. Die Hauptstossrichtungen konnten dabei bestätigt werden. Sie beinhalten die umfassende Einführung und Begleitung der neuen Produkte des CC Siedlungsentwässerung, die Erhöhung der Sichtbarkeit bei «kleineren» Akteuren, die Verstärkung der Präsenz in der Romandie und im Tessin sowie die gezielte Lancierung neuer Projekte, vor allem auch an den Schnittstellen zu den anderen VSA-CC. Die  Mitwirkung von Mitgliedern des CC Siedlungsentwässerung ist für die Umsetzung der Stossrichtungen ausdrücklich erwünscht.

Wir werden im 2024 ein Kernteam mit Expertinnen und Experten schaffen, welches die CC Leitung in der Weiterentwicklung des CC unterstützt und bei der Projektentwicklung mitwirkt. Wir möchten an dieser Stelle insbesondere auch die jungen Berufsfachleute ermutigen, sich mit dem VSA für den Gewässerschutz und den nachhaltigen Umgang mit dem Wasser zu engagieren.

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienenen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.