Plattform für Wasser, Gas und Wärme
09. September 2022

EurEau

Bewusstsein für Wasserdienstleistungen schaffen und zahlreiche weitere Themen

EurEau bringt als Zusammenschluss der nationale Trink- und Abwasserdienstleister der europäischen Länder die Interessen der Wasserbranche in Gesetzesrevisionen ein. Der aktuelle Newsletter thematisiert u.a. die neue Überwachungsliste von Stoffen bei Oberflächengewässer, das Nährstoffmanagement, die Wiederverwendung von gereinigtem Abwasser, eine geplante Innovationsplattform und einmal mehr die PFAS.

Allzu oft werden die Leistungen der Wasserversorgung und der Siedlungsentwässerung und Abwasserreinigung als selbstverständlich angesehen. Wenn wir den Wert unserer Wasserdienstleistungen verstehen, investieren wir in unsere Zukunft und in die Zukunft der nächsten Generationen. EurEau verfolgt deshalb das Ziel, das Bewusstsein für den Wert der Wasserdienstleistungen zu schärfen, damit die Wasserdienstleistungen weiterhin effektiv, effizient, resilient, nachhaltig und für alle erschwinglich sind. Das Papier über den Wert der Siedlungsentwässerung und Abwasserreinigung ist nun verfügbar. Es ergänzt das Papier über den Wert von Wasserversorgungsleistung.

Kompaktinfo über PFAS, Klärschlämme und die Kreislaufwirtschaft

Die Kompaktinfo von EurEau beschreibt die verschiedenen Wege, auf denen sich PFAS in der Luft, im Boden und in Pflanzen anreichern können. Es werden die Hauptverursacher von PFAS in Abwässern identifiziert und es wird aufgezeigt, wie PFAS in Klärschlamm gelangen können. EurEau will damit aufzeigen, dass nur ein vollständiges Verbot von PFAS die Einbeziehung von Klärschlamm in die Kreislaufwirtschaft durch landwirtschaftliche Anwendung und Verbrennung ermöglichen kann, während gleichzeitig das Nährstoffrecycling-Potenzial einbezogen wird.

Aufbau einer EurEau-Plattform für Innovationsaustausch

EurEau arbeitet daran, eine Plattform zum Austausch von Innovationen aufzubauen. Das interaktive Diskussionsforum wird als Raum dienen, in dem innovativen Ideen und Lösungen für die Herausforderungen im Bereich Wasser mit Kolleginnen und Kollegen aus ganz Europa geteilt werden. Die Plattform wird in den nächsten Wochen starten. EurEau wird darüber informieren.

Richtlinie über die Behandlung von kommunalem Abwasser

Die Europäische Kommission bereitet sich darauf vor, die neue Richtlinie über die Behandlung von kommunalem Abwasser am 26. Oktober 2022 zu veröffentlichen. Die europäischen ARA-Betreiber sehen die Überarbeitung als Chance, einen ehrgeizigen, innovativen, unterstützenden und unkomplizierten neuen politischen Rahmen zu entwickeln. Dadurch sollen die Ziele des Green Deal erreicht werden und die Abwassersammlung, -behandlung und -bewirtschaftung für die kommenden Jahrzehnte fit gemacht werden. Die Abwasserrichtlinie betrifft die Sammlung, Behandlung und Ableitung von kommunalem Abwasser sowie die Behandlung und Ableitung von Abwasser aus bestimmten Industriezweigen.

Verordnung über die Wiederverwendung von Wasser: Kommission veröffentlicht Leitlinien

Die Kommission hat (rechtlich nicht bindende) Leitlinien veröffentlicht, die den EU-Mitgliedstaaten und Interessengruppen helfen sollen, die Vorschriften über die sichere Wiederverwendung von behandeltem kommunalem Abwasser für die landwirtschaftliche Bewässerung anzuwenden:

In der Schweiz ist die Nutzung von gereinigtem Abwasser aus Kläranlagen für Bewässerungszwecke heute gesetzlich nicht zulässig ist, siehe parlamentarische Anfrage aus dem Jahr 2021.

Wasser und Landwirtschaft: EurEau stellt Position fertig zur nachhaltige Verwendung von Pflanzenschutzmitteln

In seiner neuen Position begrüsst EurEau den Vorschlag der Kommission für eine Verordnung über die nachhaltige Verwendung von Pflanzenschutzmitteln und weist gleichzeitig auf eine Reihe von Bereichen hin, die gestärkt werden müssen, um den Schutz der Trinkwasserressourcen zu gewährleisten. Sie finden die Verordnung hier und die Anhänge hier.

Nährstoffmanagement: Kommission bereitet Aktionsplan vor

Die Europäische Kommission bereitet eine Mitteilung vor, die einen Aktionsplan zur Verbesserung der Nährstoffbewirtschaftung und zur Minimierung von Verlusten enthält. Die begleitende öffentliche Konsultation endete am 26. August. EurEau fordert von den politischen Entscheidungsträgern die Entwicklung eines Rechtsrahmens, der die Abwasserbetreiber dazu ermutigt, ihr volles Nährstoffrecyclingpotenzial auszuschöpfen. Die Rückmeldung von EurEau ist hier verfügbar.

Oberflächengewässer: Liste der zu beobachtenden Stoffe veröffentlicht

Die Kommission hat die überarbeitete Überwachungsliste für Oberflächengewässer veröffentlicht, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf Antibiotika, Fungiziden und Sonnenschutzmitteln liegt. Sie bietet einen Rahmen für den Bewirtschaftungsplan für Oberflächengewässer mit zusätzlichen Massnahmen für Kläranlagen und für einen besseren Schutz der Wasserressourcen. Das Dokument ist hier in allen Sprachen verfügbar.

Quellenhinweis

Eureau newsletter - September 2022
Vertiefte Informationen in Englisch finden sich unter eureau.org

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen bisher erschienen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.