Plattform für Wasser, Gas und Wärme
News
04. März 2024

Medienmitteilung

ARGE ALP-Preis 2024 - Kanton Tessin sucht Projekte zur Förderung einer nachhaltigen Wassernutzung

Der mit 12.000 Euro dotierter Preis prämiert Sensibilisierungsprojekte, will den nachhaltigen Umgang mit Wasser fördern. Einreichfrist läuft bis 1. Juni 2024.

Auf Wasser und dessen nachhaltiger Nutzung liegt dieses Jahr der Fokus der ARGE ALP (Arbeitsgemeinschaft Alpenländer), dessen Vorsitz aktuell der Schweizer Kanton Tessin innehat. Auch der ARGE-ALP-Preis 2024 nimmt sich diesem Leitthema an: Er prämiert vielversprechende und vorbildhafte Projekte aus den zehn Mitgliedsländern, die das Bewusstsein für einen sparsamen Einsatz von Wasser schärfen. Eingereicht werden können dabei sowohl noch nicht begonnene wie auch bereits in Umsetzung befindliche Initiativen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Wirtschaft und öffentlicher Sektor. Für die drei besten Projekte steht ein Preisgeld von insgesamt 12.000 Euro zur Verfügung. Die Einreichfrist läuft bis zum 1. Juni 2024. Die Richtlinien sowie das Einreich- und Datenschutzformular finden sich unter www.argealp.org. Die Auswahl der Siegerprojekte erfolgt nach einem zweistufigen Verfahren: Eine regionale Jury leitet die FinalistInnen aus dem eigenen Land an die internationale Jury weiter, welche schließlich die finale Auswahl trifft. Die Preisverleihung findet am 25. Oktober 2024 im Rahmen der Regierungschefkonferenz der ARGE ALP in Tessin statt.

Wer kann was einreichen?

Zugelassen sind Bildungsinitiativen aus der Zivilgesellschaft (Schulen, Vereine, Privatpersonen, usw.), aber auch konkrete Projekte aus der Wirtschaft (Unternehmen und Start-ups) sowie dem öffentlichen Sektor (Gemeinden, Städte und Konsortien). Sie können Projekte einreichen, die mit dem Thema Wassereinsparung und dem sorgsamen Umgang mit (Trink-)Wasser sowie mit der Sensibilisierung für den Klima- und Umweltschutz insbesondere in Bezug auf den Wasserkreislauf zu tun haben. Bereits abgeschlossene Projekte werden nicht berücksichtigt. Auch Projekte, die eine interregionale Zusammenarbeit beinhalten, können eingereicht werden.

Die FinalistInnen der einzelnen Länder, die zur Teilnahme am internationalen Auswahlverfahren ausgewählt wurden, werden am Ende der regionalen Auswahlrunde im September 2024 öffentlich bekannt gegeben.

Ăśber die ARGE ALP

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer wurde im Jahr 1972 in Mösern in Tirol gegründet und hat zum Ziel, Probleme ökologischer, kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Art grenzüberschreitend zu lösen. Ihr gehören zehn Länder, Provinzen, Regionen und Kantone der Staaten Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz an: Bayern, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Trentino, Südtirol, Lombardei, St. Gallen, Tessin und Graubünden.

 

Die Unterlagen für die Einreichung der Bewerbungen können Sie hier herunterladen:

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeformular

Einwilligung zur Datenverarbeitung

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

«AQUA & GAS» gibt es auch als E-Paper. Abonnenten, SVGW- und/oder VSA-Mitglieder haben Zugang zu allen Ausgaben von A&G.

Den «Wasserspiegel» gibt es auch als E-Paper. Im SVGW-Shop sind sämtliche bisher erschienenen Ausgaben frei zugänglich.

Die «gazette» gibt es auch als E-Paper. Sämtliche bisher erschienen Ausgaben sind frei zugänglich.