Plattform für Wasser, Gas und Wärme
09. Dezember 2016

Grundwasser

Landwirtschaft erreicht Umweltziele nicht

45% der Messstellen mit Hauptbodennutzung Ackerbau bzw. 14% der Messstellen mit Hauptbodennutzung Grasland überschreiten den Zielwert der Gewässerschutzverordnung von 25 mg Nitrat pro Liter in Grundwasserfassungen. Das Umweltschutzziel für Grundwasser zur Trinkwassernutzung ist damit nicht erreicht. Ebenfalls wurde das Umweltziel verfehlt, die Stickstoffeinträge in Gewässer um 50% gegenüber 1985 zu reduzieren. Die Reduktion betrug lediglich 25%. Das geht aus dem Bericht zum Postulat Bertschy über die Umweltziele Landwirtschaft hervor, den der Bundesrat heute verabschiedet hat.

Der Bericht hält auch fest, dass keines der 2008 formulierten Ziele vollständig erreicht werden konnte. In Bezug auf Pestizide hält er fest, dass das Teilziel "Keine Beeinträchtigung der Umwelt" nicht überall erreicht ist. Es steht aber auch, dass es für die Schweiz keine Hinweise darauf gebe, dass über die Expositionspfade Luft, Gewässer, Boden Gesundheitsbeeinträchtigungen beim Menschen auftreten.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

e-Paper

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «AQUA & GAS»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Wasserspiegel»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.

Mit dem Online-Abo lesen Sie das «Gasette»-E-Paper am Computer, auf dem Smartphone und auf dem Tablet.